Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten im Forschungsprojekt Studie zum Problemlösen

 

Verantwortlich im datenschutzrechtlichen Sinne

Eberhard Karls Universität Tübingen

Geschwister-Scholl-Platz

72074 Tübingen

Tel.: ++49 (0) 7071/29-0

Fax: ++49 (0) 7071/29-5990

 

info@uni-tuebingen.de

 

Datenschutzbeauftragter

Eberhard Karls Universität Tübingen

Datenschutzbeauftragte/r

Geschwister-Scholl-Platz

72074 Tübingen

E-Mail: datenschutz@uni-tuebingen.de

Telefon: +49 70 71 29-0

 

Zweck und Folgen der Nichtangabe

Forschungsprojekt „Studie zum Problemlösen“

Im Fall der Nicht-Teilnahme oder fehlender Angaben in einem Fragebogen entstehen keine Nachteile.

 

Rechtsgrundlagen

Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a DS-GVO, Art. 6 Abs. 1 lit. e in Verbindung mit Absatz 3 DS-GVO in Verbindung mit § 13 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg, Art. 6 Abs. 1 lit. c in Verbindung mit §§ 70, 75 Landeshaushaltsordnung.

 

Empfänger

Bei Empfang der Vergütung müssen Sie dem Versuchsleiter eine Quittung über den Gesamtbetrag mit Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse unterschreiben. Diese Quittung geht universitätsintern an das Dezernat VII Finanzen und extern an den European Research Council, der unsere Forschung finanziert hat und dem wir Rechnungsrechenschaft ablegen müssen.

Der Versuchsleiter ist zugleich Promovierender, der zur Erstellung seiner Dissertation verpixelte Videoaufnahmen und das Transkript der Begleitkommentare bekommt.

 

Dauer der Speicherung

·       Wenn Sie Interesse an der Teilnahme der Studie haben, werden wir Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse verarbeiten, um Ihnen weitere Informationen zukommen zu lassen. Entscheiden Sie sich gegen eine Teilnahme, werden diese Daten nach Ihrer Absage oder – bei fehlender Rückmeldung – gelöscht, sobald genügend Teilnehmer rekrutiert sind.

·       Entscheiden Sie sich für eine Teilnahme, wird eine erste Kodierliste geführt, die eine Ihnen zugewiesene Teilnehmer-ID in Zuordnung zu Ihrem Namen und Ihrer Adresse enthält. Diese erste Kodierliste wird unverzüglich nach der letzten Sitzung aller Teilnehmer gelöscht.

·       Entscheiden Sie sich zusätzlich dafür, dass Sie zu einer möglichen Folgestudie eingeladen werden möchten, wird Ihre Teilnehmer-ID in Zuordnung zu Ihrem Namen und Ihrer Adresse auf einer zweiten Kodierliste geführt. Zusätzlich enthält diese Liste zu Ihrer Person Informationen über Ihr Verhalten bei der vorangegangen Studie. Diese zweite Kodierliste wird spätestens nach fünf Jahren vernichtet.

·       Haben Sie darin eingewilligt, eine Rückmeldung zu den Ergebnissen zu erhalten, wird Ihre E-Mailadresse zu diesem Zweck solange gespeichert, bis die Ergebnisse fertigt gestellt wurden und der Versand erfolgt ist.

·       Die Videoaufnahmen werden – soweit notwendig, weil bspw. Ihr Gesicht auf den Videoaufnahmen erkennbar ist - unverzüglich nach der Aufnahme verpixelt. Dies bedeutet, dass die Aufnahmen so bearbeitet werden, dass Gesichter und andere individuelle Merkmale wie Tätowierungen, Muttermale, besondere Kleidungsstücke nicht mehr erkennbar sind. Die Aufnahmen erfolgen grundsätzlich ohne Ton. Die einzige Ausnahme sind die Begleitkommentare zur Rätsellösung nach der letzten Testsitzung. Der gesprochene Text wird transkribiert, also verschriftlicht. Die Tonspur wird anschließend unverzüglich gelöscht. Die so entstehende Videoaufzeichnung lässt keinen Schluss mehr auf Ihre Person zu.

·       Dies bedeutet: Sind die erste und - sofern Sie in die Einladung zu einer möglichen Folgestudie eingewilligt haben – die zweite Kodierliste vernichtet, existieren keine Forschungsdaten mehr, die einen Rückschluss auf Ihre Person ermöglichen.

·       Bei Empfang der Vergütung müssen Sie eine Quittung über den Gesamtbetrag mit Angabe Ihres Namens und Ihrer Addresse unterschreiben. Diese Quittung bleibt für 10 Jahre gespeichert.

Ihre Rechte

·       Sie haben das Recht, von der Universität Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen.

·       Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

·       Außerdem haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie der Universität bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, sofern dies technisch machbar ist und Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigt werden.

·       Darüber hinaus haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wobei die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Bitte wenden Sie sich dazu jeweils an einen der Ansprechpartner:

Versuchsleiter:

William Snyder

Universität Tübingen

Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie

Burgsteige 11

72070 Tübingen

07071-29-78550

william-daniel.snyder@uni-tuebingen.de

 

Projektleiter:

Dr. Claudio Tennie

Universität Tübingen

Abteilung Ältere Urgeschichte und Quartärökologie

Burgsteige 11

72070 Tübingen

claudio.tennie@uni-tuebingen.de

 

·       Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Rechtvorschriften verstößt, beispielsweise beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Stuttgart.